POWERBRAKE

Rennbremssysteme


Mehr / detailiertere Informationen

Bremssattel - Konstruktion:

Wir bei Powerbrake glauben fest an die Vorteile, die eine Bearbeitung unserer Mehrkolbensättel aus Vollmaterial mit sich bringt. Alle unsere meistverkauften X-Line- und R-Line-Bremssättel werden aus hochwertigen Aluminium-Billets gefertigt. Die Herstellung aus massivem Material ist zwar ein teurer Weg zur Herstellung von Bremssätteln, führt jedoch zu einem fertigen Produkt, das außergewöhnliche Festigkeit und Steifigkeit aufweist.

 

Wie bringen wir unsere Billet-X-Line-Bremssättel zu so günstigen Preisen auf den Markt?

 

Durch bedeutende Investitionen in modernste 5-Achsen-CNC-Produktionsanlagen, die es uns ermöglichen, die Bremssättel mit maximaler Effizienz zu bearbeiten. Die Tatsache, dass wir alle Bremssättel aus Vollmaterial maschinell bearbeiten, abgestimmt auf die FEA-verbesserten Bremssattelkonstruktionen selbst, führt zu Bremssätteln mit einem beeindruckenden Verhältnis zwischen Steifigkeit und Gesamtgröße.

Das schlanke Profil der Bremssättel reduziert die ungefederte Masse und unterstützt durch Radfreiheit.

Bremssattel - Oberfläche:

Alle Powerbrake X-Line Race-Bremssättel verfügen über eine Hartanodisierlackierung nach Mil-Spec Typ-3 für maximale Verschleißfestigkeit und Haltbarkeit. Unser spezielles Eloxalverfahren führt zu einer einzigartigen dunkelgrauen Farbe, die ein attraktives, aber zweckmäßiges Aussehen ergibt. Unsere X-Line Race Bremssättel sind nicht in anderen Farben erhältlich.

Bremssattel - Logos:

Unsere Logos werden mit fortschrittlicher Lasertechnologie auf unsere Bremssättel aufgebracht. Dadurch entsteht ein optisch ansprechender Kontrast zwischen dem Logo und der dunkelgrauen Bremssattelfarbe. Die Logos unserer X-Line-Bremssättel werden nicht durch Hitze, Bremsflüssigkeit oder Lösungsmittel beschädigt, wie dies bei den Farb-In-Lay-Logos der Fall ist, die von vielen großen Bremsen-Kit-Herstellern verwendet werden. Das Powerbrake-Logo-Anagramm ist in jedem X-Line-Bremssattel in der Nähe der Bremssattelbrücke sauber CNC-gefräst. Bremssättel arbeiten in einer sehr schwierigen Umgebung. Sie sind Fremdkörpern, karbonisiertem Bremsbelagmaterial ausgesetzt und ständig schwankenden Temperaturen und Umgebungsbedingungen. Powerbrake hat sich darauf konzentriert sicherzustellen, dass unsere X-Line-Bremssättel auch bei Nutzung unter schwierigen Betriebsbedingungen weiterhin gut aussehen.

Bremssattel - Verschraubung:

Die bei der Montage unserer X-Line-Bremssättel verwendeten hochfesten Schrauben werden für uns in Europa hergestellt und mit einer schwarzen High-Tech-Beschichtung beschichtet. Diese Beschichtung bietet eine außergewöhnliche Korrosionsbeständigkeit, während die Schraubenfestigkeit nicht negativ beeinflusst wird. Die Schraubenpositionen in unserem gesamten X-Line-Bremssattelbereich sind das Ergebnis von umfangreiche FEA-Analyse und optimale Steifigkeit der Bremssättel. Die Schrauben werden von der Innenseite her in den Bremssattel eingeführt, was zu einem Maximum an Radfreiheit führt.

Bremssattel - Kolben:

Die X-Line-Bremssättel von Powerbrake sind alle mit Edelstahlkolben ausgestattet. Die Herstellung von Bremssattelkolben aus Edelstahl ist erheblich teurer als die von vielen Wettbewerbern verwendeten Aluminiumkolben. Die Vorteile sind jedoch die Investition wert. Edelstahl überträgt Wärme viel langsamer als Aluminium. Das Ergebnis ist, dass Edelstahlkolben die Wärmeübertragung von den Bremsbelägen auf die Bremssättel und die Bremsflüssigkeit verlangsamen, wodurch die Wahrscheinlichkeit siedender Bremsflüssigkeiten verringert und die Lebensdauer der Dichtung verlängert wird. Die in unsere X-Line-Kolben eingearbeiteten „Kronen“ lassen die überhitzte Luft im Kolbenraum entweichen, was das Temperaturmanagement weiter unterstützt.

Bremsflüssigkeits - Verbindungsleitungen:

Die nahtlosen Flüssigkeits-Verbindungsleitungen unserer X-Line-Bremssättel werden aus einer CuNi-Legierung hergestellt. Die beim Bremsen auftretende Reibung führt zu hochfrequenten Vibrationen innerhalb der Bremssättel. Unsere nahtlosen CuNi-Flüssigkeitsübergänge bewältigen Vibrationen weitaus besser als die in der Industrie üblichen beschichteten Stahl- oder Edelstahlübergänge.

Viele andere Hersteller verwenden verschweißte Verbindungsleitungen, die bei längerer Vibrationsbelastung entlang der Nähte aufreißen können.

Unsere CuNi-Legierung bietet auch eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit. Schließlich sind alle Flüssigkeitsübergänge mit Hochtemperatursilikonummantelungen ausgestattet, die sich gegen den Bremssattelbrückenabschnitt abstützen und die Vibrationen weiter dämpfen um die Leitungen zu schützen.

Bremssattel "Maximum-Temperature-Recording" (MTR)

Alle Powerbrake X-Line Bremssättel verfügen über unser MTR-System. Das System erfasst permanent die vom Bremssattel erreichte maximale Betriebstemperatur. Dies sind weitaus wertvollere Informationen, als Sie durch das Ablesen der Oberflächentemperaturen der Bremssättel mit einem Temperaturfühler erhalten, sobald das Auto wieder in den Boxen ankommt.

Das Feedback unserer X-Line-Rennkunden war über die Jahre im Hinblick auf das MTR-System äußerst positiv. Kunden mit gewissenhaftem Renntag und Trackday werden diese Funktion wirklich zu schätzen wissen, da sie wertvolle Daten zur Unterstützung der Bremsflüssigkeitsauswahl usw. liefert. Die Aufnahme eines Max-Temp-Aufnahmesystems für große Bremssätze ohne Aufpreis ist für Powerbrake auf dem Weltmarkt einzigartig.

Bremssattel Hardware

Alle Komponenten des Bremssattels (einschließlich: Bremsklotzhaltestifte, Ablassschrauben, Rohrmuttern und Bremsbelagplatten) sind aus Edelstahl gefertigt, um höchste Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten.

Scheiben-Reibringe

Die in unseren X-Line-Scheibenbaugruppen verwendeten Scheibenreibringe werden aus einer Gusseisenlegierung mit hohem Kohlenstoffgehalt gegossen, die eine ausgezeichnete Haltbarkeit und Stabilität unter den hohen thermischen Belastungen bietet, die bei schnellen Street- oder Trackdays auftreten. Die Scheiben verfügen über unser gekrümmtes Kühlschaufel-Design, das die Oberfläche der Kühlschaufeln für eine optimale Kühlung vergrößert.

Das Standard-Slotmuster für unsere X-Line-Scheiben ist unser bewährtes „RS“ -Muster, das ein ausgewogenes Verhältnis zwischen funktionalen Aspekten wie effizientem Entfernen von Reibungsgasen, karbonisiertem Polstermaterial und Wasser (bei Regenfahrten) bietet, und praktische Aspekte wie das Bremsen von Geräuschen und Vibrationen.

Jede einzelne Powerbrake-Scheibe wird mit Schweizer Messgeräten auf Unrundheit und Scheibendickenänderung (DTV) gemessen. Wenn es um Qulitäts-Check geht, gibt es keine Chargen- oder statistische Qualitätsprüfung von Powerbrake-Scheiben. Jede einzelne Scheibe wird gemessen. Unsere Anforderungen an Bearbeitungstoleranzen sind bis zu dreimal so hoch wie die Industrienorm.

Bremsscheiben-Oberfläche

Alle unsere X-Line-Scheibenringe sind mit einer schwarzen Oberflächenbeschichtung versehen. Die Scheiben werden vor dem Aufbringen dieser Beschichtung chemisch entfettet um sicherzustellen, dass sich auf den Scheiben keinerlei Bearbeitungsflüssigkeiten oder andere Verunreinigungen befinden, welche die Bremsbeläge aufnehmen und negativ beeinflussen könnten. Die Beschichtung kann extrem hohen Temperaturen standhalten und ist flexibel genug, um sich während der konstanten Wärmeausdehnungs- und Kontraktionszyklen, welche die Bremsscheibe erfährt, ausdehnen und zusammenziehen zu können.

 

Unsere X-Line-Discs erfordern keinerlei Reinigung oder Vorbereitung mit Lösungsmitteln. Stellen Sie einfach sicher, dass die Nabe des Autos sauber ist. Die schwarze Beschichtung wird bei den ersten 4-5-Bremsanwendungen von den Bremsbelägen in den Bremsbelagbereichen entfernt. Die nicht überstrichenen Bereiche der Scheibe bleiben beschichtet. Während unsere Scheibenbeschichtung in erster Linie darauf abzielte sicherzustellen, dass sich zum Zeitpunkt des Einbaus keine Öle und Verunreinigungen auf den Scheibenoberflächen befanden (und nicht primär als Korrosionsschutz gedacht war), hat die Erfahrung gezeigt, dass auch während des Betriebs an den nicht abgeriebenen Bereichen keine Korrosion auftritt. Unsere beschichteten X-Line-Discs widerstehen der üblichen Bildung von unansehnlichem Oberflächenrost an den Scheiben neben den Reibflächen (abhängig von den Umgebungsbedingungen in Ihrer Region). Dies führt zu einer optisch ansprechenderen Anordnung, die durch die Räder des Autos sichtbar ist.

Bremsscheiben "Maximum Temperature Recording" (MTR)

Einzigartig an der Powerbrake sind alle X-Line Scheibenreibringe mit unserem MTR-System, das eine permanente Aufzeichnung der von den Scheiben erreichten Spitzenbetriebstemperatur liefert. Diese Informationen sind äußerst wertvoll, wenn Sie hiermit die richtigen Pad-Compounds für Ihre Anwendung auswählen. Die thermischen Farbstreifen werden auf den Außendurchmesser aller X-Line-Scheibenringe (sowohl auf der Innen- als auch auf der Außenplatte) aufgebracht.

Jede einzelne Farbwechselfarbe (4 Stufen: Blau, Grün, Orange und Rosa) wechselt zu Weiß, wenn eine bestimmte Temperatur erreicht wird, wodurch die Spitzenbetriebstemperatur der Disc aufgezeichnet wird. Wir fügen auch einen „viel-wechsel-Farbe“ hinzu, mit deren Hilfe sie auf einer mitgelieferten Farbverlaufstabelle auf eine noch spezifischere Temperatur auswerten können. Die einfachen Informationen, die erforderlich sind, um die vom MTR-System auf unseren X-Line-Discs aufgezeichneten Ergebnisse zu interpretieren, finden Sie in der Bedienungsanleitung, die jedem großen X-Line-Bremssatz beiliegt.

Bremsscheiben-Topf

Die leichten Scheibentöpfe, die in unseren X-Line-Scheiben verwendet werden, sind aus einem massiven Vollmaterial aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung gefertigt. Auch die Bearbeitung von Bremskomponenten aus Vollmaterial ist teuer, führt jedoch zu einem extrem festen Fertigteil. Alle „Topf-Designs“ werden einer FEA-Festigkeits- und Thermoanalyse unterzogen, um die Festigkeit und Steifigkeit unter Last zu bestätigen. Die Töpfe werden anschließend mit einer „Type-3 Mil-Spec hard anodise“ für maximale Haltbarkeit und Lebensdauer ausgerüstet. Logos und andere Informationen werden dann auf die Außenfläche der Töpfe mit Laser geätzt.

Bremsscheiben-Float-System

Bei Powerbrake haben wir viele Jahre in Forschung und Entwicklung in Bremsscheiben-Float-Systeme investiert. Wir haben fortschrittliche schwimmende Systeme für unsere Vollrennen-Bremssysteme für Anwendungen entwickelt, die von Rundstreckenrennen über FIA-Offroad- und Dakar-Anwendungen reichen. Für unsere großen X-Line-Bremssätze entschieden wir uns für unser fortschrittlichstes Schwimmersystem: X-Float.

Unser X-Float-System ermöglicht es dem Scheibenreibungsring, sich radial ungehindert auszudehnen und zusammenzuziehen, wenn er sich erwärmt und abkühlt. Dies reduziert die Beanspruchungen innerhalb des Scheibenreibungsrings und des Scheibenhutes erheblich und verringert die Gefahr von Scheibenverzerrungen und -rissen, während gleichzeitig ein sehr gleichmäßiges Bremspedalgefühl sichergestellt wird.

Das System ermöglicht auch das vollständige axiale Schweben, sobald ca. 5% Bremspedaldruck aufgebracht werden. Sobald der Fahrer das Bremspedal verlässt, stoppt das System das Axialspiel im Bremszustand. Mit anderen Worten, unser X-Float-System bietet alle positiven Eigenschaften vollschwimmender Bremsscheiben, jedoch ohne die oft mit vollschwimmenden Scheiben verbundenen negativen Aspekte, wie z.B. Kolbenrückschlag beim Springen über curbs oder nach S-Kurven. Das X-Float-System arbeitet sehr leise, ohne das Rasseln und Geräusch das normalerweise bei vollschwimmenden Laufscheibenanordnungen auftritt.

Bremssattel-Halterungen

Die X-Line-Bremssattelhalterungen werden aus einer Aluminiumlegierung in Flugzeugqualität gefertigt, die FEA wurde für Festigkeit und Steifigkeit verbessert und Type-3 Mil-Spec hart eloxiert. Zu beachten ist, dass wir ein patentiertes Gewinde für die radialen Befestigungsschrauben verwenden, mit denen unsere X-Line-Bremssättel an den Bremssattelhalterungen befestigt werden.

 

Da unsere X-Line-Bremssättel über eine robuste Bremssattelbrücke verfügen, müssen Sie die beiden radialen Befestigungsschrauben des Bremssattels entfernen, um die Bremsbeläge zu wechseln. Aus diesem Grund verwenden wir in unseren Montagehalterungen ein patentiertes selbsthemmendes Gewinde.

 

Dieser patentierte Gewindetyp wird aufgrund seiner erhöhten Festigkeit gegenüber herkömmlichen Gewinden sowie seiner Selbsthemmung in der Luft- und Raumfahrtindustrie umfangreich eingesetzt. Dies bedeutet, dass an unseren radialen Befestigungsschrauben überhaupt keine Schraubensicherungen wie z.B. Loctite erforderlich sind. Sie verfügen über ein System, das eine ausgezeichnete Drehmoment- und somit Vorspannkraftgenauigkeit bietet, keine Gewindesperrflüssigkeiten erfordert, sehr schnell montiert und demontiert werden kann und stärker ist als herkömmliche Gewinde.

Bremsschläuche

Die Bremsleitungen unserer großen X-Line-Bremssätze verfügen über ein extrudiertes Innenfutter aus Teflon, das den aggressiven chemischen Eigenschaften moderner Bremsflüssigkeiten widersteht und weitaus höhere Temperaturen als Gummi verarbeiten kann. Das Teflon-Futter ist mit 32 Fäden aus fest gewebtem Edelstahlgeflecht überzogen, das als Muskel des Schlauches dient und eine unglaubliche Dehnungsbeständigkeit unter Druck bietet. Unser Edelstahl-Geflecht ist mit einer polymeren Außenschicht im Carbon-Look überzogen, die verhindert, dass Schmutz zwischen das Edelstahl-Geflecht und das Innenfutter von Teflon gelangt. Die Endanschlüsse an unseren Schläuchen sind alle aus Edelstahl der Güteklasse 304 gefertigt, im Gegensatz zu den plattierten Weichstahlbeschlägen, die viele unserer Mitbewerber verwenden. Die resultierenden Schlauchleitungen bieten das bestmögliche Pedalgefühl, abgestimmt auf hervorragende Haltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit.

Bremsen-Simulations-Software

Wie bei allen Powerbrake Big Brake Kits ist jedes X-Line Kit auf das jeweilige Fahrzeug zugeschnitten. Dazu gehört eine sorgfältige Softwaremodellierung des korrekten Bremsgleichgewichts, der Bremsmomentausgabe und des Pedalgefühls mit unserer firmeneigenen Bremssimulationssoftware (im eigenen Haus entwickelt), die ein Schlüsselelement für den Erfolg unseres gesamten Angebots an großen Bremsanlagen ist. Mit der Software können wir alle Aspekte der Werksbremsanlage am Fahrzeug sowie alle wichtigen Daten eingeben, die die Fahrwerkdynamik beim Bremsen beeinflussen. Unsere Ingenieure können dann Bremsereignisse bei verschiedenen negativen G simulieren und die dynamische Gewichtsübertragung für das betreffende Chassis analysieren.

Sie sind in der Lage, die von unserem großen Bremssatz gelieferten Drehmomente optimal zu optimieren, indem sie Scheibendurchmesser, Bremssattelkolbenverhältnisse und den Bremsbelag-Reibungskoeffizienten ändern. Das Ergebnis ist, dass die Durchmesser / Verhältnisse der Bremssattelkolben, die Scheibengrößen und die Belagskomponenten in jedem Kit auf die jeweilige Fahrzeugplattform zugeschnitten sind. Unsere großen X-Line-Bremssätze lassen sich perfekt in die ABS, EBD und andere Stabilitätskontrollsysteme des Fahrzeugs integrieren. Wenn Sie ein Auto mit einem Powerbrake X-Line Big Brake-Kit fahren, werden Sie diese Liebe zum Detail durch die Art und Weise spüren, wie das Fahrzeugchassis beim Bremsen reagiert.